Hausaufgabenbetreuung

Die Kinder haben die Möglichkeit von 11.45 Uhr bis 16.00 Uhr ihre Hausaufgaben in einem seperaten Hausaufgabenraum zu machen. Kinder, die bei uns auf jeden Fall ihre Hausaufgaben erledigen sollen, werden spätestens um 15.00 Uhr von den Betreuungskräften aufgefordert, ihre Hausaufgaben zu machen.

Ziel der Hausaufgabenbetreuung ist es, die Schüler altersgemäß zu einer selbstständigen Erledigung der Hausaufgaben anzuleiten und ein eigenverantwortliches Lernen zu trainieren.

Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft der Kinder untereinander werden gefördert. Es wird darauf geachtet, dass die Hausaufgaben weitgehend vollständig absolviert werden; es wird aber auch berücksichtigt, dass die Hausaufgaben den Lehrerinnen und Lehrern, wie auch den Eltern eine wichtige Rückmeldung über die Leistungsfähigkeit eines Kinder geben sollen.

In Absprache mit der Schule sollen weder Eltern noch Betreuungskräfte Fehler in den Hausaufgaben kontrollieren. Nur so können die Lehrkräfte den tatsächlichen Wissensstand der Kinder überprüfen. Lernschwächen und Motivationsprobleme einzelner Kinder können nur in Zusammenarbeit mit der Schule und vor allem gemeinsam mit den Eltern angegangen werden. Dazu muss den Eltern ihre eigene Verantwortlichkeit für die schulischen Belange ihrer Kinder bewusst gemacht werden.

Nachschlagewerke und zusätzliches Lernmaterial stehen zur Förderung des eigenverantwortlichen Lernens zur Verfügung. Während der Hausaufgabenzeit gibt es für die Kinder einen Ansprechpartner, der auch auf eine sinnvole Zeiteinteilung nach lernpsychologischen Erkenntnissen achtet. Die Kinder erlangen so eine stabile schulische (Selbst-) Sicherheit. 

Die Eltern bleiben in der Verantwortung, die Hausaufgaben auf Vollständigkeit zu überprüfen.

Freitags ist unsere ESB hausaufgabenfrei, um Zeit für gemeinschaftliche Unternehmungen zu haben.